REGIONALE SCHIENEN | Online
REGIONALE SCHIENEN | Zeitschrift REGIONALE SCHIENEN | Verein REGIONALE SCHIENEN | Tagungen REGIONALE SCHIENEN | Shop
.
 
.

Buchtipps

NEU: Jobbörse

.

Partner

Schaffbergbahn & Wolfgangseeschifffahrt

Salzburger Lokalbahn

StadtBus

ÖBB | Österreichische Bundesbahn

StadtBus

TrolleyMotion

probahn Österreich

SLB Pinzgauer Lokalbahn

-

.

Abonnement

Das Abo besteht aus:
5x RS-Fachzeitschrift

12x RS-Express

alle Sonderausgaben

.

Österreich € 31 / Ausland € 36

.

Folgen Sie uns auf Facebook

. .
.

.

Salzburger Hauptbahnhof –
Gelungener Spannbogen von der Historie hin zur Moderne

von Johann Kapferer

Der neue Salzburger Hauptbahnhof erfüllt sämtliche Anforderungen eines modernen Bahnzeitalters – den Kunden steht nach seiner Fertigstellung im heurigen Jahr ein moderner Durchgangsbahnhof auf den wichtigen West-Ost-Achsen sowie die Verbindung in den Süden mit einzigartigem historischem Flair zur Verfügung.

Titelbild: Nahversorger im Salzburger Hauptbahnhof bieten für die Fahrgäste gute Einkaufsmöglichkeiten. © Foto: Anna Schmitzberger

Lesen Sie mehr

.

Fachzeitschrift

Express

Sonderband

AKTUELLE AUSGABE:

Regionale Schienen 1/2014

AKTUELLE AUSGABE:

Regionale Schienen Express 04/2014

AKTUELLE AUSGABE:

Regionale Schienen 4/2013 EXTRA

.

+++ newsticker probahn.at +++

.

Komfortable Triebwagen fürs Salzkammergut
Stern & Hafferl vergibt Auftrag an Vossloh Oberösterreich

von Robert Schrempf, RS-Redakteur

Die Durchbindung der Traunseebahn von Vorchdorf bis Gmunden Hauptbahnhof ist ein Leuchtturm-Projekt für sanfte, umweltfreundliche und komfortable Mobilität. Mit der Auftragsvergabe über neue Triebfahrzeuge erfolgte ein bedeutender Realisierungsschritt.

Titelbild: Design-Entwurf der TramLink für die „Stern & Hafferl“–Meterspurbahnen. © Grafik: Döllmann Design

Lesen Sie mehr

.

Reisebericht: Nachtzüge in Europa – Status quo
Viel Raum für Verbesserungen

von Heinz Högelsberger

Jahrelang befanden sich Europas Nachtzüge auf dem Rückzug. Wie im Artikel von Trevor Garrod („Hat der Nachtzug Zukunft?“) in RS 3/2013 erläutert, gerieten sie in eine „Doppelmühle“: Einerseits entstand durch Billigfluglinien eine neue Konkurrenz, anderseits wurden sie durch schnelle Tagesverbindungen auf neuen Hochgeschwindigkeitsstrecken von der Bahnbranche selbst konkurrenziert.

Lesen Sie mehr

.

Hoher Anspruch an Stadtgestaltung und Design in französischen Städten

von Robert Schrempf, RS-Redakteur

Seit Mitte der achtziger Jahre entstehen in französischen Städten mit großem Erfolg neue ÖPNV-Verkehrssysteme. Kennzeichnend ist vor allem die Vorgangsweise, Straßenbahn- und Bus-Systeme als Instrument für städtebauliche Aufwertungsmaßnahmen und für die Belebung der (Innen-) Städte zu nützen. Staatliche Subventionen verstärkten den Anreiz.

Lesen Sie mehr

.

115 Jahre Pinzgauer Lokalbahn –
ein wechselvolles Jubiläum
Eine Geschichte der verpassten und genutzten Chancen

von Gunter Mackinger

Im ausklingenden 19. Jahrhundert war der Oberpinzgau verkehrspolitisch geradezu sprichwörtlich „im Eck“. Für eher vermögende Zeitgenossen gab es zwar eine Postkutsche – diese verkehrte einmal täglich von Zell am See nach Neukirchen mit einer Fahrzeit von sechs Stunden und 45 Minuten –, aber von dort musste man den Weg nach Krimml zu Fuß antreten.

Lesen Sie mehr

.

Deutschlands Vorbild für Mobilität und Städtebau
Augsburg setzt auf qualitätvolle Erneuerung der City

von Robert Schrempf, RS-Redakteur

In Augsburg befindet sich die qualitätvolle Erneuerung des Stadtzentrums in der Umsetzungsphase. Verkehrswege, Aufenthaltsorte und Bauwerke werden neu gestaltet. Das Zentrum wird damit fußgängerfreundlicher, optimal mit dem ÖPNV erreichbar, bekommt ein aufgewertetes Stadtbild, mehr Grün und Aufenthaltsqualität. Deutschlands Experten für Mobilität und Städtebau bezeichnen die unter „projekt augsburg city“ zusammengefassten städtebaulichen Projekte als vorbildlich.

Lesen Sie mehr

.

Betriebsleitstelle für Salzburger Obus eröffnet
Salzburg AG setzt auf modernste Technik

von Markus Perberschlager

Salzburg wird auch als Europas „Obus-Hauptstadt“ bezeichnet. Das Unternehmen „Salzburg AG“ setzt nun auch bei der neuen Betriebsleitstelle „Obus“ auf modernste Technik und verbessert so langfristig die Kundenzufriedenheit.

Lesen Sie mehr

 

Meridian kämpft mit Startschwierigkeiten
Zu kurzer Zeitraum zwischen Ausschreibung und Betriebsübernahme

von Karl-Heinz Dix, RS-Redakteur

Die Ausschreibung des E-Netzes Rosenheim steht unter keinem guten Stern: Möglicherweise fahren ab Dezember ÖBB- und DB-Ersatz-Züge von Salzburg nach München und SEV-Busse zwischen Rosenheim und Holzkirchen statt der modernen Flirt-Triebwagen und eines neuen Fahrplankonzepts.

Lesen Sie mehr

.

Visionen mit Tradition
Zukunftsprojekte und Jubiläen im Unternehmen
„Stern & Hafferl“

von Robert Schrempf, RS-Redakteur

Für das traditionsreiche Gmundner Familienunternehmen „Stern & Hafferl“ bietet das heurige Jahr einige Anlässe zu feiern, etwa das 130-jährige Gründungsjubiläum! Seit 100 Jahren sorgen die Attersee-Schifffahrt und die Attergaubahn für „Glücksmomente“. Und der Leitspruch „Wir bewegen Menschen“ darf bald mit den Worten „umsteigefrei durch Gmunden“ ergänzt werden, wohl auch dank des Mitwirkens eines Vereins.

Lesen Sie mehr

.

Regionaler Schienenverkehr in und um Tokio
Nicht der Fahrgast steigt um,
sondern die Bahn wechselt das System


von Mr. Isao Tsujimura (übersetzt von Manfred Vohla, RS-Redakteur)

Der Großraum Tokio beherbergt rund 50 Millionen Einwohner, die auf ein gewachsenes, dichtes und ausgeklügeltes öffentliches Verkehrssystem zugreifen können. Anders als in Österreich wird hier aber nicht auf den Neubau von Strecken gesetzt, sondern auf die optimierte Verknüpfung bestehender Linien, auch über scheinbare Grenzen der Technik hinweg.

Lesen Sie mehr

.

Wiens Parade-Einkaufsstraße wird ab 2014 verkehrsberuhigt
Neue Begegnungszonen sollen die Mariahilfer Straße aufwerten

von Harald A. Jahn

Es ist die erste bauliche Manifestation des erstmals „grün“ besetzten Ressorts für Stadtplanung und Verkehr – und damit das große „Leuchtturmprojekt“ des Juniorpartners in der Wiener Stadtregierung: die Umwandlung der Wiener Mariahilfer Straße in eine verkehrsberuhigte Zone.

Lesen Sie mehr

.

Jugendmobilität führt zu neuer Verkehrskultur
Der Öffentliche Nahverkehr hat erheblichen Nachbesserungsbedarf

von Albert Waldhör

Albert Waldhör, Geschäftsführer LINZ LINIEN GmbH, hat bei den Salzburger Verkehrstagen 2012 im Vortrag „Jugendmobilität führt zu neuer Verkehrskultur“ interessante Analysen präsentiert. Er erklärt in seinem Bericht, wie sich die Mobilität junger Menschen ändert, und beschreibt die daraus entstehenden Herausforderungen für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Lesen Sie mehr

.

Pendlerpauschale Neu:
Einige Verbesserungen am schlechten System
Die meisten Pendler sind mit dem Auto unterwegs

von Heinz Högelsberger

Die Pendlerpauschale wird heuer um 140 Millionen Euro erhöht. Sie steht in der Kritik, weil sie unökologisch und unsozial sei. Das steuerfreie Jobticket für öffentliche Verkehrsmittel wird von der Gewerkschaft vida positiv bewertet. Unternehmer können es nun allen Beschäftigten anbieten. Bisher war das Jobticket an die Pendlerpauschale gebunden.

Lesen Sie mehr

.

Schienenliberalisierung in Europa
Ausschreibungswettbewerb im europäischen Schienenpersonenverkehr

von Sebastian Kummer und Mario Dobrovnik

Die EU betrachtet die Gewährleistung sicherer, effizienter und hochwertiger Verkehrsleistungen als wesentliches Ziel ihrer Verkehrspolitik. Dieses Ziel soll durch eine Förderung des Wettbewerbs erreicht werden. Auf der anderen Seite unterstreicht die EU aber auch die Bedeutung von (geförderten) Öffentlichen Verkehren für die Daseinsvorsorge.

Lesen Sie mehr

.

Mattigtalbahn:
„Der Zug fährt, es gibt eine Zu(g)kunft“
Vernetztes Denken Schiene und Straße

von Paul Stefan und Richard Fuchs

„Der Zug fährt, es gibt eine Zu(g)kunft“ Mit diesen Worten brachte Nationalrats-Abgeordneter Harry Buchmayr auf einer Pressekonferenz in Braunau das Projekt Mattigtalbahn auf den Punkt. Als vor knapp drei Jahren in der Salzburger Verkehrsplattform über geplante Transitstraßen durch das Mattigtal und durchs Salzkammergut diskutiert wurde, war es sehr bald klar, dass es darum geht, mit leistungsfähigen Schienenstrecken Alternativen zu schaffen. Es war das vernetzte Denken zwischen Schiene und Straße angesagt. So stellte sich bald heraus, dass das seit 30 Jahren diskutierte Regional-Stadtbahn-Netz ein intelligenter Überbau für unabhängig zu realisierende Teilprojekte, wie die Elektrifizierung der Mattigtalbahn, sein kann.

Lesen Sie mehr

.

Eine neue Ära beginnt:
Westbahn Wien – Salzburg


von Christoph Posch

Wenn am 9. Dezember 2012 der neue Fahrplan in Kraft tritt, überholt erstmals die Bahn das Auto. Rund 100 km Neubaustrecke auf der Westachse gehen in Betrieb – damit einher auch eine ganze Reihe von Tunnelprojekten, die den Fahrgästen fortan neue Reisezeiten ermöglichen. Zusätzlich zur Tunnelkette im Inntal gilt vor allem die brandneue Hochleistungsstrecke zwischen Wien und St. Pölten als Herzstück der Weststrecke zwischen Wien und St. Pölten. Das bedeutet auch, dass davon nicht nur Fernreisende, sondern vor allem die PendlerInnen im Nahbereich von Wien profitieren. Die Weststrecke mit den vielen Neu- und Ausbausektionen kann man mit Fug und Recht als Rückgrat des österreichischen Bahnverkehrs bezeichnen. Nirgendwo anders gibt es einen dichteren Personenfernverkehr und -nahverkehr. Aber auch für den Güterverkehr bietet die neue viergleisige Bahn mehr Ressourcen und damit noch bessere Chancen für die Wirtschaft.

Lesen Sie mehr

 

Vorankündigung

12. INTERNATIONALE Salzburger Verkehrstage

13. bis 15. Oktober 2014
 

Aktuell: Ausschreibung Ideenwettbewerb für Studierende
JETZT BEWERBEN!

.

Aktuelle Fachzeitschrift

Regionale Schienen 1/2014

Regionale Schienen 1/2014 - im Abo, im Bahnhofsbuchhandel sowie im Online-Shop erhältlich!

RS-THEMA:
Gelebte Intermodalität - Wegekette von Tür zu Tür

Salzburger Hauptbahnhof – zwischen Historie und Moderne

Vossloh liefert komfortable Triebwagen fürs Salzkammergut

...und viele weitere Themen!

zum Inhaltsverzeichnis

..

Termine & Veranstaltungen

Fr, 25.04.2014, 14:30 Uhr

Mobilität erfahren, "Obus-Sonderfahrt mit Führung Obusgarage"

Volkshochschule Salzburg in Kooperation mit der Salzburg AG

» Weitere Informationen

.
.

Fr, 09.05.2014, 14:30 Uhr

Mobilität erfahren, "Lokalbahn-Sonderfahrt, Führung Remise"

Volkshochschule Salzburg in Kooperation mit der Salzburg AG

» Weitere Informationen

.
.

Fr, 16.05.2014, 14:30 Uhr

Mobilität erfahren, "Senioren sicher unterwegs, mit Testfahrt"

Volkshochschule Salzburg in Kooperation mit der Salzburg AG

» Weitere Informationen

.
.

Fr, 23.05.2014, 14:30 Uhr

Mobilität erfahren, "Festungsbahn, Reissaufzug, Mönchsbergaufzug mit Führung"

Volkshochschule Salzburg in Kooperation mit der Salzburg AG

» Weitere Informationen

.
.

» Mehr Termine anzeigen

.

Themen (zufällige Auswahl)

12.

5625 mal aufgerufen

RS Thema 09/2013
Meridian kämpft mit Startschwierigkeiten

4.

8143 mal aufgerufen

RS Thema 12/2009
Die neue Berchtesgadener Land Bahn

82.

1188 mal aufgerufen

RS Thema 10/2012
„Salzburger Lokalbahnen setzen auf Expansion mit Augenmaß“

10.

6050 mal aufgerufen

RS Thema 02/2012
Wer kümmert sich um Österreich?

6.

7551 mal aufgerufen

RS Thema 04/2009
Erfolgreiche Regionalbahnen

.
 
         

Inhalt: (c) 2014 Regionale Schienen
Programmierung & Gestaltung: (c) 2007 Admir Karadza

Kontakt / Impressum | Alle Rechte vorbehalten

Letztes Update: 11.04.2014 00:26:01

.sadfasdf
.